Letzte Meldungen

Euch schickt der Himmel!

Auch bei uns laufen die Vorbereitungen für die diesjährige 72 Stunden Aktion des BDKJ auf Hochtouren.Aktionszeitraum ist der 18.-21.04.2024
Wir planen ein Paletten-Insektenhotel zu bauen.
Wir konnten den Marktleiter des Obi-Baumarktes Kamp-Lintfort, Herrn Thomas Tribbensee, für unser Projekt gewinnen und er hat das erforderliche Material gespendet.
Für den Standort des Insektenhotels ist in Absprache mit Herrn Josef Lübbers, Geschäftsführer des St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort, der Park des Krankenhauses vorgesehen.
Wir freuen uns!

Mitteilung vom: 26.03.2024

Bezirkskaiserschießen

In diesem Jahr wird im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des St. Sebastianus-Bezirksverband Moers e.V. 1923 nicht nur ein Bezirkskönigsschießen sondern auch ein Bezirkskaiserschießen stattfinden, bei dem die ehemaligen Bezirkskönige startberechtigt sind.
Ich freuen mich, dass wir dort mit 3 von 4 ehemaligen vertreten sein werden.
Ich durfte Adolf Dormann (Bez.Kö. 1995 u. 2005), Karlheinz Vahnenbruck (Bez.Kö. 2004) und Wilhelm Theußen (Bez.Kö. 1994) zur Schießen am 22. Juni melden.
Bertold Brugmann (Bez.Kö. 1971) tritt aus gesundheitlichen Gründen nicht an.

Mitteilung vom: 23.03.2024

Bronzemedaille DM Bogen

Nachdem sich Angelika Pretorius den Bezirksmeistertitel und die Silbermedaille bei der Landesmeisterschaft sicherte, erkämpfte sie auch bei der Deutschen Meisterschaft einen Platz auf dem Treppchen.
Diese fand in Zschorlau (Sachsen) am Wochenende des 16./17.März statt.
Insgesamt nahmen ca. 380 Bogenschützen aus ganz Deutschland teil.
Am Sonntag Morgen startete Angelika mit 20 Mitstreiterinnen aus ihrer Altersklasse in den Wettkampf.
60 Wertungspfeile weiter, konnte sie glücklich die Bronzemedaille entgegennehmen.
Wir gratulieren zu einem weiteren Titel.

Mitteilung vom: 22.03.2024

Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung 2024

Von seinen 39 Jahren als Vorstandsmitglied war Adolf Dormann 17 Jahre Schießmeister.
Sein Arbeitseinsatz war ungebremst und voller Leidenschaft für den Verein und den Schießsport.
Wenn auch mit schweren Herzen hatte er schon vor einigen Jahren angekündigt, altersbedingt in den wohlverdienten Ruhestand gehen zu wollen.
Bisher gestaltete sich die Suche jedoch schwierig.
Nun stellte sich Franz Grigg für diese wichtige Aufgabe zur Verfügung und konnte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung als neuer Schießmeister gewählt werden.
Karlheinz Vahnenbruck wurde für weitere 4 Jahre in seinem Amt als 2. Brudermeister bestätigt.
Weitere Wiederwahlen vom 1. Hauptmann: Peter van Elten und dem 2. Hauptmann: Jürgen Lemancyk wurden einstimmig beschlossen.
Auch Mitgliederehrungen wurden während der Versammlung vorgenommen.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft Kurt Domke, für 40 Jahre Conny Gerritz und Heinz Brugmann mit 70 Jahren als dienstältestes Mitglied.
Vielen Dank für diese lange Treue.

Mitteilung vom: 13.03.2024

3 mal Gruppensieg bei Stadtmeisterschaften Luftgewehr

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Luftgewehr waren unsere Schützen erfolgreich und konnten 3 Mannschaftssiege erzielen.
In der Einzelwertung Schützenklasse errang Jürgen Urban den 1. Platz,
gefolgt von Mike Steinnagel.
Heinz Brugmann wurde zweiter und Franz-Peter Koziel dritter in der Altersklasse.
Bei den Damen wurde Stephanie Dormann zweite und Rosita Hellriegel dritte.
Die Meisterschaft wurde von dem Schützenverein Eintracht Altfeld-Saalhoff am 7. März auf dem Schießstand in Kamp ausgerichtet.

Mitteilung vom: 13.03.2024

Trauer um langjähriges Mitglied

Am 30. Januar verstarb im Alter von 92 Jahren
Frau Katharina Voß.
Sie war über 50 Jahre Mitglied unseres Vereins
und Wirtin unseres ehemaligen Vereinslokals,
der Gaststätte Voß.
Die Trauerfeier ist am kommenden Montag, 05. Februar, um 11.00 Uhr in der Abteikirche zu Kamp,
die anschließende Beisetzung auf dem Friedhof Kamp.
Wir wünschen der Familie alles Gute

Mitteilung vom: 02.02.2024

Nikolausaktion des BdSJ

In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal an der Aktion des BdSJ teilgenommen und die zur Verfügung gestellten Nikoläuse an Kinder verteilt. Hierzu haben wir verschiedene Kindergärten besucht, die Geschichte vom hlg. Nikolaus noch mal ins Gedächtnis gerufen, Nikolauslieder gesungen und uns an den leuchtenden Kinderaugen erfreut, als wir dann die Schokoladennikoläuse verteilt haben.
Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

Mitteilung vom: 12.12.2023

Kids Weihnachten

Lasst Euch gerne überraschen und nicht vergessen:
in Gemeinschaft ist es schöner.
Also bringt gerne Eure/n Freund/in mit!

Mitteilung vom: 02.12.2023

Christkönigsfest

Nicht nur wir haben in diesem Jahr unser Jubiläum gefeiert, auch Kloster Kamp hat das 900jährige Jubiläum gefeiert. Der Abschlussgottesdienst dieser Feierlichkeiten wird am kommenden Sonntag, dem Christkönigsfest mit einem Gottesdienst, den Weihbischof Lohmann zelebrieren wird, begonnen.
Die Bruderschaften sind eingeladen worden, diesen Gottesdienst mitzugestalten und dieser Einladung werden wir gerne folgen. Es wäre schön, wenn wir hier zahlreich und soweit vorhanden in Uniform erscheinen.
Deshalb ist in diesem Jahr kein Vorabendgottesdienst, sondern wir werden nach dem Gottesdienst, zu dem auch das traditionelle Fahnenschwenken gehört, im Vereinsheim gemeinsam zu Mittag essen und im Anschluss unsere Versammlung durchführen.
Zur besseren Essensplanung bitten wir nochmal an die Anmeldung zu denken.

Mitteilung vom: 20.11.2023

Bezirksmeisterschaft Bogen

Am 10. und 11.11.2023 fand in Mühlheim an der Ruhr die Bezirksmeisterschaft für Bogenschützen statt.
Am Sonntag für Bögen ohne Visier. Dabei nahmen sechs Mitglieder der Bruderschaft Rossenray teil.
Am Ende des Tages, mit vier Bezirks Meistertiteln
Frank Hüsken, Angelika Pretorius, Nataly Handt, Lothar Sternol
und zweimal Vizemeister
Dean Pogoda, Tanja Hellriegel
Die Mannschaft bestehend aus Angelika, Frank und Nataly erreichte ebenfalls den 1. Platz.
Wir gratulieren den Bezirks- und Vizebezirksmeistern

Mitteilung vom: 20.11.2023

Bezirksmeisterschaft Bogen

Am 10. und 11.11.2023 fand in Mühlheim an der Ruhr die Bezirksmeisterschaft für Bogenschützen statt.
Am Sonntag für Bögen ohne Visier.
Dabei nahmen sechs Mitglieder der Bruderschaft teil.
Am Ende des Tages mit vier Bezirksmeistertiteln
Frank Hüsken, Angelika Pretorius, Nataly Handt, Lothar Sternol
und zweimal Vizemeister
Dean Pogoda, Tanja Hellriegel
Wir gratulieren den Bezirks- und Vizebezirksmeistern

Mitteilung vom: 19.11.2023

Trauer um aktiven Sportschützen

Im Alter von 87 Jahren verstarb am Freitag Herbert Biedermann.
Er gehörte dem Verein seit 2009 an und war ein aktiver Sportschütze,
der auch bei den zahlreichen Arbeiten rund um den Verein immer tatkräftig geholfen hat.
Wir wünschen der Familie viel Kraft.

Mitteilung vom: 19.11.2023

Trauer um ehemaligen Brudermeister

Auch wir trauern um unseren ehemaligen Brudermeister
Peter Rothkopf,
der im Alter von 86 Jahren verstorben ist.
Peter war von 1966 - 2005 Mitglied unseres Vereins.
Nach seinem Umzug, weg aus Rossenray,
hat er unseren Verein verlassen.
In seiner Mitgliedszeit hat er zahlreiche Posten bekleidet.
1967-1968 Kassenprüfer
1969-1975 Beisitzer
1975-1980 1. Hauptmann
1980-1997 1. Brudermeister
2001-2002 Kassenprüfer
Für seinen Einsatz im Sinne der Ziele der Bruderschaft wurde ihm 1981 das Silberne Verdienstkreuz und 1996 der Hohe Bruderschaftsorden verliehen.
Wir wünschen seiner Familie Kraft.

Mitteilung vom: 18.11.2023

Neuer Sponsor für die Bogenschützen

Warm ausgerüstet kann es für die Bogenschützen der St. Bernhardus Bruderschaft Rossenray in die nächste Saison gehen.
Frank Mares von der Deutschen Vermögensberatung sponserte Pullover.
Aus dem anfänglichen Gedanken, einen Sohn von Kunden, der Deutscher Meister und Vizemeister seiner Altersklasse im Bogensport ist, zu fördern, wurde ein Satz Pullover für die gesamte Wettkampf Mannschaft.
Auch wenn jetzt die Hallensaison startet, freuen sich die Bogensportler über ihre neuen Sweater, denn nicht jede Turnhalle bei den Wettkämpfen ist geheizt, besonders wenn früh morgens gestartet wird.
Vielen Dank an Frank Mares und „Alles ins Gold“

Mitteilung vom: 25.10.2023

Ehrungen beim Jubiläumskrönungsball

Beim diesjährigen pandemiebedingt nachgeholten 725+2-jährigen Jubiläumsfest, welches nach einem Umzug durch die Stadt mit zahlreichen Gästen aus Nah und Fern in der Stadthalle Kamp-Lintfort gefeiert wurde,
nahm der Diözesanbundesmeister Bernard Heitkamp Ehrungen vor.
Das „Schulterband zum Sebastianus Ehrenkreuz“ erhielt
der 2. Brudermeister
Karlheinz Vahnenbruck,
das „Sebastianus Ehrenkreuz" der 1. Hauptmann
Peter van Elten,
das „Sebastianus Ehrenkreuz" für Frauen die 1. Brudermeisterin
Conny Gerritz
und das „Silberne Verdienstkreuz“ der 2. Hauptmann
Jürgen Lemanczyk.
Alle Ehrungen wurden für besonderen Einsatz im Schützenwesen bzw. innerhalb der Bruderschaft verliehen.

Mitteilung vom: 25.09.2023

Erfolgreiches Königsschießen

Wir haben im Jubiläumsjahr 725 + 2 eine Königin.
Am vergangenen Sonntag ließen wir Rossenrayer uns trotz des schlechten Wetters,
das Preis- und Königschießen nicht vermiesen.
36 Schützen und Schützinnen gaben ihr Bestes, dem Schützenvogel die Preise abzuschießen.
Mit ihrem ersten Schuss holte sich Cyra Berns den Kopf und somit den 1.Preis.
Rechter Flügel Heinz Brugmann, Schwanz Andreas Brugmann, linker Ständer Nataly Handt, rechter Ständer Jürgen Lemanczyk.
Der linke Flügel wurde als letztes, mit dem insgesamt 223 Schuss von Harald Kriegel heruntergeholt.
Beim Königsschießen gab es zwei Aspirantinnen.
Beide feuerten sich gegenseitig an, doch leider war Cyra Berns dabei das Glück nicht so holt wie zuvor bei den Preisen.
Stefanie Poth schoss den Rest des Vogels mit dem 33. Schuss herunter und ist damit nach 2017 die Schützenkönigin im Jubiläumsjahr.
Zu Ihrem Prinzgemahl wählte Sie Oliver Hirsekorn. Stephanie Dormann wird als Adjutantin den Thron unterstützen.

Mitteilung vom: 08.08.2023

Wegweiser zum Jubiläumsfest

Zwei strahlende Begleiter weisen auf dem ehemaligen Festzeltstandort auf unser Jubiläumsfest am 19. August in der Stadthalle Kamp-Lintfort hin.
Eine schöne neue Aktion, die guten Anklang bei den Mitgliedern fand.
Und selbst Gäste waren nicht vom Helfen abzuhalten.
Wir freuen uns auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

Mitteilung vom: 02.08.2023

725 jähriges Jubiläum mit 2 Jahren Verspätung

Wie alle wissen, sind 1296 + 725 = 2021Leider war es zu dieser Zeit nicht möglich,
ein solches Fest zu feiern.
Jetzt ist es möglich und wir freuen uns darauf, das mit Euch allen zu tun.
Die entsprechenden Termine findet ihr auf dem Plakat.
Also, ich würde sagen:
Wir sehen uns!

Mitteilung vom: 24.07.2023

Vereinsmeisterschaft Bogenschießen

Die Vereinsmeisterschaft der Bogenschützen hat am vergangenen Samstag bestens organisiert stattgefunden.
Auch einige interessierte Zuschauer verfolgten den Wettstreit.
In der Mittagszeit saß man gemeinsam zusammen, um den neuen Vereinsgrill einzuweihen.
Bei der am Wettbewerb anschließenden Siegerehrung bekam den ersten Vereinspokal für Bogenschützen U18 Tobias Pretorius von der Brudermeisterin Conny Gerritz überreicht.
Ein toller Tagesabschluss mit lachenden Gesichtern.

Mitteilung vom: 15.07.2023

Ferienprogramm 2023 Holiday Fun

Am heutigen Nachmittag fand,
wie im letzten Jahr auch,
Bogenschießen von der Ferienfreizeit Kamp-Lintfort
auf unserem Vereinsgelände statt.
Betreut von 6 aktiven Bogenschützen des Vereins konnten von 11.45 - 16.00 Uhr 12 Jugendliche das Bogen schießen ausprobieren
Der Tag wurde mit einem kleinen spaßigen Wettstreit in 6 Zweierteams beendet.
Ziel für jedes Team - 4 Luftballons die auf der Zielscheibe befestigt wurden zu treffen.
Alle hatten viel Spaß und wir freuen uns auf den nächsten Termin am 27.7.,
der auch schon ausgebucht ist.

Mitteilung vom: 12.07.2023

Viele Hände, schnelles Ende

Fleißige Helfer haben sich Samstagvormittag dem 01.07.2023 zur Gartenpflege rund um das Vereinsheim getroffen.
So wurden die Wiese gemäht, Ränder mit dem Freischneider bearbeitet, Fugen sauber gekratzt, Hecke geschnitten und auch der Kies vom Unkraut befreit.
Beendet wurde der arbeitsreiche Nachmittag mit einem leckeren selbst gekochten spanischen Essen.
Der Samstag hat mal wieder gezeigt, dass viele Hände viel schaffen und dabei auch noch Spaß haben können.

Mitteilung vom: 08.07.2023

Bogentraining mit Nationalschützen

Am Dienstag dem 20.6.23 fand in Rossenray ein Bogentraining der besonderen Art statt.
Jac Proosten (mehrfacher niederländischer Nationalschütze und Betreiber des Bogen- und Dartladens DAS Roggel) sowie seine Ehefrau Wilmie (über 20-fache niederländische Bogenmeisterin) gaben den Rossenrayer Bogenschützen/innen Tipps und Hilfestellungen.
Nach dem erfolgreichen Training gab es ein leckeres BBQ für alle.

Mitteilung vom: 23.06.2023

Medaillenregen bei den Landesmeisterschaften

Am heißesten Tag diesen Jahres, dem 11.6.2023 waren unsere Bogenschützen erfolgreich bei der Landesmeisterschaft in Hamm.
Frank errang die Bronzemedaille.
Dean, Nataly und Angelika sind jetzt Landesmeister in ihren jeweiligen Klassen.
Ein beachtliches Ergebnis!
Bei der Hitze 144 Pfeile auf 50, 40, 30 und 20m zu schießen.

Herzlichen Glückwunsch!

Mitteilung vom: 13.06.2023

Bezirkskönigsschießen 2023

Beim gestrigen Bezirkskönigsschießen des Bezirksverbands Moers gingen 11 amtierende Majestäten von unterschiedlichen Bruderschaften und Schützenbruderschaften an den Start. Sie lieferten sich auf den Kleinkaliberstand einen fairen Wettkampf.
Auch die Wettkämpfe auf dem Luftgewehrstand Damenpokal und Pokalschießen waren gut besucht.
Beim Damenpokalschießen belegte unsere Damenmannschaft hinter St. Helena Xanten und St. Willibrord Wardt einen guten 3. Platz mit 284 Ringen.
Beim Pokalschießen musste sich unsere Mannschaft mit den Schützen Franz-Peter Koziel, Harald Keil und Heinrich Brugmann nur der Mannschaft von St. Helena Xanten geschlagen geben.
Da wir in diesem Jahr keinen amtierenden König haben, konnten wir nicht am Bezirkskönigsschießen teilnehmen.
Hier gratulieren wir den Gewinnern Dieter Kirmse von der St. Johannes Nepomuk Schützenbruderschaft Alt Lintfort und Andreas Schmitz, von der St. Michaelis Schützenbruderschaft Rheinberg.
Beim Brudermeisterpokalschießen konnten wir den Pokal in Rossenray behalten, da die Brudermeisterin Conny Gerritz nach 2015 wieder erfolgreich war.
Es war ein rundum gelungener Tag, der unter anderen den MdL René Schneider sowie die Vertreter der SPD Birgit Ullrich und Bernhard Krebs als interessierte Gäste zu uns führte.

Mitteilung vom: 04.06.2023

4 Bezirksmeister unter unseren Bogenschützen

Bei den Bezirksmeisterschaften am 07.05.2023 in Duisburg wurden Dean, Nataly, Frank und Angelika in ihren jeweiligen Altersklassen neue Bezirksmeister.

Mitteilung vom: 09.05.2023

Bezirksjungschützentag am 22. April 2023

Der gestrige Bezirksjungschützentag war ein gelungener Veranstaltungsstart in unsere Jubiläumsfeierlichkeiten.
Ca. 120 Jungschützen, Betreuer und Gäste trafen sich auf unserem Vereinsgelände zu Fahnenschwenkerwettbewerben und zum Schießen um die Bezirksprinzen- oder auch Bezirksprinzessinnenwürde.
Nach dem Eröffnungsgottesdienst durch die Präses Stephanie Dormann führte ein Umzug zur nahe gelegenen Wiese um dort nach den Ansprachen durch die Brudermeisterin Conny Gerritz, den Bezirksjungschützenmeister Sebastian Jansen, die Schirmherrin Birgit Ullrich und die stellv. Bürgermeisterin Sabine Herrmann dem Schaufahnenschwenken zu folgen.
Danach zogen alle zum Vereinsgelände zurück, um auf dem Schießstand das Prinzenschießen und auf der Wiese die Fahnenschwenkwettbewerbe auszutragen.
Die Wartezeiten wurden durch Gegrilltes und auch ein reichhaltiges Kuchenbuffet versüßt.
Auf der Spielstraße ließ sich ebenfalls die Zeit verkürzen.
Hier die Ergebnisse aus dem Prinzenschießen:
Bambini
1. Preis Florian Reis,
St. Victor Bruderschaft Xanten
2. Preis Hakob Mkrtchyan,
St. Helena Schützenbruderschaft Xanten
3. Preis Sam Thyssen,
St. Marin Schützenbruderschaft Vynen
Schüler
1. Preis Julian Erbsland,
St. Helena Schützenbruderschaft Xanten
2. Preis Emily Wolf,
St. Martin Schützenbruderschaft Vynen
3. Preis Maya Berns,
St. Bernhardus Bruderschaft Rossenray
Jugend
1. Preis Niklas Marten Meckl,
St. Helena Schützenbruderschaft Xanten
2. Preis Ronja-Marie Meckl,
St. Victor Schützenbruderschaft Xanten
3. Preis Beau Spieckermann,
St. Martin Schützenbruderschaft Vynen

Die Ergebnisse der Fahneschwenkwettbewerbe folgen in Kürze.

Mitteilung vom: 23.04.2023

Fackelzug Goldhochzeit Elke und Jürgen Lemanczyk

Wenn das kein Grund zum Feiern ist!
Am 23.3.1973 gaben sich Elke und Jürgen Lemancyk das Eheversprechen in guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein.
50 Jahre haben sie dieses Versprechen schon gehalten.
Um dieses Jubiläum zu Ehren, trafen sich gestern Abend ca. 50 Mitglieder der Bruderschaft, Freunde und Verwandte an der Rheinstraße/ Ecke Lippestraße.
Ob groß, ob klein, alle machten sich gemeinsam mit musikalischer Unterstützung des Landespielmannszuges Blau-Weiß St. Helena aus Xanten auf dem Weg.
Auch ein paar interessierte Passanten folgten der Gruppe.
Am Ziel angekommen wurde der Zug schon mit Freude erwartet, um dann nach der Aufstellung aller Beteiligten direkt ins Fahnen schwenken überzugehen.
Vor Ort gab’s dann noch die ersten Glückwünsche, um sich dann im Vereinsheim wieder zu treffen, um dort diesen Anlass gemütlich mit Essen und Trinken zu feiern.

Mitteilung vom: 24.03.2023

3 Vizemeistertitel für Rossenray

Am Freitag den 17.03.2023 machten sich 9 Vereinsmitglieder auf den Weg zur Deutschen Meisterschaft für Bogenschützen ohne Visier nach Buchholz in der Nordheide.
Mit tatkräftiger Unterstützung der 5 Begleitern konnten die 4 aktiven Bogenschützen viele Medaillen für die Bruderschaft erzielen.
Dean Pogoda und Frank Hüsken wurden Vizemeister in ihren jeweiligen Altersklassen. Angelika Pretorius 5. und Nataly Handt 6. auch jeweils in ihren Altersklassen.
Große Freude gab auch es bei dem Sieg der Silbermedaille in der Mannschaftswertung.

Mitteilung vom: 20.03.2023

Stadtmeisterschaften Luftgewehr

Die Luftgewehrschützen der St. Bernardus Bruderschaft in Rossenray konnten am Donnerstag den 8. März gute Plätze erzielen. Bei den Einzelwertungen in der „Damenklasse“ gewann Rosita Hellriegel den ersten Platz und Stephanie Dormann den dritten Platz. Bei der „Altersklasse“ wurden alle drei Platzierungen durch die Bruderschaft belegt. 1. Franz-Peter Koziel, 2. Karlheinz Vahnenbruck, 3. Harald Keil. Auch bei den Mannschaftswertungen konnten im Bereich „Altersklasse“ der erste und zweite Platz, bei der „Damenklasse“ der 2 Platz und in der „Mixklasse“ der 3 Platz errungen werden.

Mitteilung vom: 11.03.2023

Hallenchampionat Bogenschützen

Am Wochenende fand das letzte von fünf Turnieren für das 43. Rheinische Hallenchampionat statt.
Von Mitte November bis Mitte Februar wurden diese an verschiedenen Orten von verschiedenen Vereinen organisiert. Die vier besten Ergebnisse aus diesen fünf Turnieren wurden gewertet. Drei unserer Bogenschützen erzielten dabei mit ihren jeweiligen Gesamtergebnissen in der Klasse „Jagdbogen“ erfolgreich den ersten bis dritten Platz.
Platz 1, Frank Hüsken, Platz 2 Angelika Pretorius li., dritter Platz Nataly Handt.

Mitteilung vom: 04.03.2023

Jahreshauptversammlung 2023

Am vergangenen Sonntag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Vereinsheim statt. In diesem Rahmen wurden neben anderen Tagesordnungspunkten sieben Mitglieder geehrt.
Nach der Vorabendmesse am Samstagabend in der Abtei Kamp startete der Sonntagmorgen mit einem gemeinsamen Frühstück, welches von freiwilligen Helfern bestens vorbereitet wurde. Gut gestärkt ging es zur Versammlung über. Wichtige Themen, wie z.B. unsere Jubiläumsfeier in diesem Jahr, Neu- und Wiederwahlen verschiedener Posten im und um den Vorstand oder die Ehrungen von langjährigen Mitgliedern standen im Vordergrund. Als erster bekam Heinz Hellriegel das Silberne Verdienstkreuz, welches er bereits beim Schützenfest 2022 hätte verliehen bekommen sollen, verliehen. Sein unermüdlicher Einsatz am Erweiterungsbau des Schießstandes der letzten Jahre sollte damit gewürdigt werden. Dann wurden Renate und Adolf Dormann für jeweils 40 Jahre, Bernd Großhauser für 50 Jahre, Karlheinz Vahnenbruck für 60 Jahre und Peter Helmes sogar für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrungen für 50 Jahre für Emmy Brugmann und Franz-Peter Koziel stehen noch aus, werden aber nachgeholt. Nachdem alles besprochen und geregelt war, freuen wir uns auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr mit vielen unterschiedlichen Festlichkeiten, zu denen auch gerne interessierte Nichtmitglieder eingeladen sind.

Mitteilung vom: 14.02.2023

Rossenrayer Team Landesmeister

Die Schützen unserer Bruderschaft waren am heutigen Sonntag bei den Landesmeisterschaften in Bielefeld-Sennestadt in der Klasse Bogen ohne Visier wieder erfolgreich. Dean Pogoda errang bei der Jugend die Goldmedaille, Angelika Pretorius und Frank Hüsken erzielten die Silbermedaille und Nataly Handt die Bronzemedaille.
Ganz besonders freuen sich die Vier über die Goldmedaille in der Mannschaftswertung.
Damit sind alle vier für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Mitteilung vom: 15.01.2023

Schenkung

Am 22.05. 1906 beschloss die Generalversammlung der Bruderschaft, der Kirche zu Camp eine Statue des hl. Bernhard zu schenken. Diese steht noch heute in einer Nische der südlichen Kirchenwand. Der Zisterziensermönch ist hier u.a. mit einem Bienenkorb dargestellt, welcher auf seine Redegewandtheit hinweisen soll.

Mitteilung vom: 06.01.2023

Jubiläumsjahr 2023

Wir wünschen Euch und Euren Lieben ein frohes neues Jahr.
Es wäre schön, wenn wir uns in unserem Jubiläumsjahr bei vielen Gelegenheiten treffen und miteinander feiern können.

Mitteilung vom: 04.01.2023

Flammkuchen mit Freunden.

In herbstlichem Ambiente trafen sich Mitglieder der Bruderschaft, zum gemeinsamen Flammkuchen essen im Vereinsheim. Nicht nur traditionellen Elsässer Flammkuchen, sondern auch Varianten wie Flammkuchen mit Feigen, Ahornsirup und Ziegenkäse, vegetarischen Flammkuchen mit Pilzen und einer Note von Curcuma und Flammkuchen mit Lachs ließen den Gästen das Wasser im Mund schon beim Lesen der Speisekarte zusammenlaufen. Abgerundet mit frischem Federweißen ein köstlicher Abend. O-Ton: Es war sehr lecker und gemütlich.

Mitteilung vom: 23.10.2022

Teilnahme Deutsche Meisterschaft

Der überaus aktive Sportschütze unserer Bruderschaft, Franz-Peter Koziel, der auch für den ABSV Essen-Bergeborbeck 1850 startet, erlang bei den Deutschen Meisterschaften in Hannover den 3. Platz in der Disziplin 50 Meter Kleinkaliber-Gewehr aufgelegt.
298 von 300 zu erreichenden Ringen haben für Franz-Peter zu seiner wirklich guten Platzierung geführt. Platz 1 und 2 hatten nur 297 Ringe, diese aber mit besseren 10ern, denn auch eine 10 kann noch mal genauer in der Mitte sein oder weniger genau. Bei der Wertung beim RSB zählt die sog. 10tel Wertung.
Da bei der Deutschen Meisterschaft die Teilnahme für Schützen aus dem Bund der historischen Schützenbruderschaften nicht möglich ist, startete Franz-Peter für seinen Essener Verein, welcher Mitglied im Rheinischen-Schützenbund ist.
Nichts desto trotz betrachten wir das auch ein wenig als „unseren Meisterschaftsplatz“, da viele seiner Trainingseinheiten auf dem heimischen Rossenrayer Schießstand absolviert werden.
Unseren herzlichen Glückwunsch

Mitteilung vom: 08.10.2022

500-Jahr-Feierlichkeiten in Saalhoff

Eigentlich sollten die Feierlichkeiten zum 500-jährigen Jubiläum der St. Michael Schützenbruderschaft Saalhoff 1520 e.V. ja bereits 2020 stattfinden. Coronabedingt konnten sie erst jetzt durchgeführt werden und auch wir waren mit einer ansehnlichen Gruppe dabei. Sowohl beim Umzug zum Hoogenhof, wo die Krönungsmesse mit Weihbischof Lohmann stattfand, als auch beim anschließenden Schaufahnenschwenken zu Ehren der Majestäten und der Geistlichkeiten. Hier konnten unsere drei Fahnenschwenkerinnen Cyra, Hannah und Maya ihr Können zwischen den Schenkern der anderen Vereine zeigen. Am späteren Abend durften wir dann noch dem Großen Zapfenstreich in der großen Gemeinschaft der Schützen lauschen. Von dieser Stelle noch mal unsere herzlichen Glückwünsche an die St. Michael Schützenbruderschaft Saalhoff.

Mitteilung vom: 25.09.2022

Goldhochzeit von Monika und Karlheinz

Manchmal geht es für die Mitglieder der St. Bernhardus Bruderschaft Rossenray auch über die Stadtgrenzen hinaus. So auch am vergangenen Donnerstag. Da trafen sich knapp 50 erwartungsvolle Teilnehmer am Mittelweg in Rheinberg-Borth um sich, ausgerüstet mit Fackeln, auf den Weg zu Goldhochzeitspaar Monika und Karlheinz Jockram zu machen. Begleitet wurde der Zug vom Musikzug Kamp-Lintfort 2006. Unter lautem Hallo begrüßten die Nachbarn des Jubelpaares den Festzug vor dem festlich geschmückten Haus. Nach dem traditionellen Fahnenschwenken wurde es ein feucht-fröhlicher Abend.
Weitere Bilder folgen in der Galerie.

Mitteilung vom: 17.09.2022

Schützenball im Josef-Jeurgens-Haus

Alles ist vorbereitet für unseren Schützenball heute Abend im Josef-Jeurgens-Haus. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Mitgliedern, Gästen aus nah und fern und allen Interessierten ausgelassen zu feiern. Hier noch mal der genaue Ablaufplan

16:30 Uhr Antreten der Bruderschaft am Vereinsheim
16:35 Uhr Abholen der scheidenden Majestät mit Fahnenschwenken
17:30 Uhr Antreten der Bruderschaft am Vereinsheim
17:35 Uhr Kranzniederlegung am Ehrenmal mit Böllerschüssen
17:55 Uhr Abfahrt in Fahrgemeinschaften zur Straßburger Str.
18:10 Uhr Festumzug zur St. Josef Kirche
18:30 Uhr Wortgottesdienst durch die Präses Stephanie Dormann
19:20 Uhr Marsch von der Kirche zum Josef-Jeurgens-Haus
19:25 Uhr Einzug ins Josef-Jeurgens-Haus
20:00 Uhr Inthronisierung

Mitteilung vom: 20.08.2022

Ereignisreiches Wochenende

Ein ereignisreiches Wochenende neigt sich dem Ende. Der Samstag war in diesem Jahr der Tag für die Kinder. Trotz Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke ließen es sich sowohl die stellvertretende Bürgermeisterin Barbara Drese als auch die Vertreter der SPD Birgit Ullrich und Bernhard Krebs nicht nehmen, dem Fest beizuwohnen. Es durften auch die Kinder in Rossenray dem Holzvogel zu Leibe rücken. Unter den strengen Augen des Schießmeisters Adolf Dormann, der auch in diesem Jahr nicht nur den Vogel für die Erwachsenen liebevoll hergestellt hatte, gab es für jedes Kind Erklärungen zum Zielen, hier ging es um "Kimme und Korn", und zum Umgang mit der pneumatischen Armbrust. So waren dann folgende Kinder erfolgreich: 1. Preis Johannes Küstermann, 2. Preis Liena Striebeck, 3. Preis Sophia Wotschel, 4. Preis Mina Vahnenbruck, 5 Preis Mark Küppers, 6. Preis Maya Berns, 7. Preis Kaja Kaszoba. Nach den Preisen ging dann der Kampf um die Königswürde weiter. Hier war Maya Berns erfolgreich. Ihr zu Ehren fand dann das traditionelle Fahnenschwenken statt. Neben dem Vogelschießen fanden sowohl die Wasserspiele als auch die überdimensionale Hüpfburg großen AnklangDie Preisverleihung, auch für das Vogelschießen für die unter 8 jährigen, zauberte dann in alle Kinderaugen ein Leuchten. Am Sonntag wurde dann, in der eigens dafür aufgebauten Zeltstadt, das zur Tradition gehörende Familienfrühstück nach zwei Jahren Pause wieder abgehalten. Auch wenn aus unterschiedlichen Gründen in diesem Jahr mit nur ca. 60 Teilnehmern deutlich weniger Teilnehmer da waren, hat das Helferteam es wieder geschafft, ein Frühstück der Extraklasse herzurichten. Um es mit den Worten eines Gastes, der zum ersten mal da war, zu beschreiben:" Was ihr hier geschafft habt, übertrifft alle meine Erwartungen"Beim neu eingeführten und durch den abdankenden König Günter gestifteten Pokal für das Comidos-Pokalschießen "Günter, der Digitale" waren erfolgreich: 1. Preis Andreas Brugmann, 2. Preis Silke Jasbinschek, 3. Preis Tobias Pretorius

Mitteilung vom: 14.08.2022

Kein neuer Schützenkönig, keine neue Schützenkönigin

Das hätte er sein können. Der Blumenstrauß für die neue Schützenkönigin von Rossenray. Leider fand sich unter den zahlreich angetretenen Schützen und Schützinnen niemand, der in diesem Jahr die Königswürde erlangen wollte und so werden wir auch in diesem Jahr einen Schützenball und keinen Krönungsball feiern.

Mitteilung vom: 08.08.2022

Vorbereitungen zum Schützenfest laufen auf Hochtouren

Mitteilung vom: 02.08.2022

Fahrradtour 2022

Zur diesjährigen Fahrradtour trafen wir uns am Vereinsheim und starteten in nördliche Richtung. Vorbei am Baggersee in Winterswick, durch den ruhigen Rheinberger Stadtpark, um dann auf dem Rheindamm unser Pausenziel, den Hof am Ossenberger Pfarrheim, anzusteuern. Hier wurden wir liebevoll verpflegt und konnten, gut gestärkt die Fahrt wieder aufnehmen. Wir nutzten ruhige Radwege, die uns über Alpsray wieder zurück nach Rossenray brachten. Hier trafen wir auch auf die Mitglieder, die nicht mehr fahrradfest sind, aber gerne Zeit in gemeinsamer Runde verbringen wollten. Der Grill war gut gefüllt und so konnte der Tag mit netten Gesprächen bei bestem Wetter ausklingen.

Mitteilung vom: 12.06.2022

Gelungene Einweihungsfeier

Der Einladung zur Einweihungsfeier des erweiterten Schießstandes folgten mehr als 100 Gäste aus nah und fern.Bauhelfer, Vereinsmitglieder, Mitglieder von befreundeten Vereinen, Vertreter des Bezirksverbandes Moers, Mitglieder der Verwaltung und der Pfarre St. Josef und auch Rossenrayer Nachbarn waren bei der St. Bernhardus Bruderschaft um zu feiern.Nach der Ansprache der Brudermeisterin Conny Gerritz, die das überdurchschnittliche persönliche Engagement und den über nahezu zwei Jahre andauernden oft körperlich schweren Einsatz lobte, fand auch Bürgermeister Landscheidt lobende Worte für die in Eigenleistung geschaffene Trainingsstätte, die ihresgleichen nicht nur in Kamp-Lintfort sucht.Auch der Bezirksbundesmeister, Wilhelm Willemsen, hob die ausgeprägte ehrenamtliche Leistung hervor und freut sich schon darauf, dass das Bezirkskönigsschießen im Rahmen der 727-Jahr-Feier im Juni 2023 in Rossenray stattfindet.Präses Stepahnie Dormann nahm die Einsegnung des Schießstandes vor. Sie macht besonders darauf aufmerksam, dass der hier betriebene Sport mit einem Sportgerät ausgeübt wird, welches in anderen Teilen der Welt eingesetzt wird, um Menschen zu töten. Eine Tatsache, die alle Schießsporttreibenden an ihre besondere Verantwortung für den Frieden erinnert.Im Anschluss ermöglichten informative Rundgänge den Einblick in die Technik der elektronischen Schießanlage der Firma Disag, die durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung der Sparkasse Duisburg ermöglicht wurde. Wer sich dann noch persönlich davon überzeugen wollte, wie Prof. Dr. Landscheidt und auch Prälat Klaschka, konnte auch selbst einmal das Schießen ausprobieren. Die Trainingserfolge waren auch am Einweihungstag zu sehen. Den Freundschaftswettkampf, den die Gäste auch via Bildschirm im Vereinsheim verfolgen konnten, gegen die Mannschaft der St. Sebastianus/St. Georgius Schützenbruderschaft aus Rheinberg gewann die vereinseigene Mannschaft.Auch für das leibliche Wohl der Gäste wurde über den Tag verteilt mit Gegrilltem und Kaffee und Kuchen gesorgt.Bei gutem Wetter sorgten viele nette Gespräche, bei denen es nicht nur um die neue Anlage ging, für die Abrundung des gelungenen Tages.

Mitteilung vom: 26.05.2022

Schießstandeinweihung

Endlich!
Nachdem die Pandemie uns in allen Bereichen ausgebremst hat, wollen wir nun endlich am Samstag, 21. Mai 2022 um 11 Uhr unseren erweiterten Schießstand der breiten Öffentlichkeit präsentieren. Nach endlosen Arbeitsstunden, viel Kaffee und zum Glück auch Kuchen ist es nun auch möglich, dass sich nach der Einsegnung durch unsere Präses, alle Gäste und Interessierte die hochmoderne elektronische Schießanlage nicht nur erklären lassen, sondern sie auch ausprobieren können.

Mitteilung vom: 14.05.2022

Jahreshauptversammlung 2021

Am 22.08.2021 eröffnete die Brudermeisterin Conny Gerritz die gut besuchte Jahreshauptversammlung auf dem fertig gestellten neuen Schießstand. Sie übergab das Wort zur geistlichen Einstimmung an die neue Präses Stephanie Dormann, die das Amt nach dem Tod von Werner Hüning übernommen hat.
Hier wurde der im letzten und diesem Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht.
Nach den Berichten des Schriftführers, des Schießmeisters, des Leiters der Bogensportabteilung und des Kassierers wurden Angelika Görtz und Sebastian Vahnenbruck (25 Jahre), Edith Jurich, Elke und Jürgen Lemanczyk und Ruth Vahnenbruck (jeweils 40 Jahre), Elsbeth Winkels (50 Jahre) und Berthold Brugmann (60 Jahre) für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft geehrt.
Die Versammlung wurde darüber informiert, dass das Jubiläumsschützenfest, welches in diesem Jahr wegen der Pandemie augefallen ist, in 2023 nachgeholt werden soll.
Der Krönungsball 2022 wurde auf den 20.08. terminiert. Das Vogelschießen wird am 06.08.2022 stattfinden.
Verschiedene Veranstaltungen sind unter Coronabedingungen in Planung und sollen das Vereinsleben wieder in Schwung bringen.

Mitteilung vom: 12.09.2021

Ehrungen

Bei der Jahreshauptversammlung hätte auch Käthe Voß für 50 Jahre Mitgliedschaft in der St. Bernhardus Bruderschaft geehrt werden sollen.
Altersbedingt war das nicht möglich, deswegen nahm die Brudermeisterin diese Ehrung im Rahmen des 90. Geburtstages bei Käthe Voß zu Hause vor.
In gemütlicher Kaffeerunde wurde in alten Zeiten geschwelgt, von denen Käthe noch viel zu erzählen wusste.

Mitteilung vom: 12.09.2021

Erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften

Nach einer langen Pause fand am 21. und 22.08. die Deutsche Meisterschaft für Bögen ohne Visier in Varl bei Rahden statt. Bei schönem Wetter konnten ca. 90 Teilnehmer unter festgelegten Corona Hygienemaßnahmen ihren Sport ausüben.
Drei Mitglieder unserer Bruderschaft mit dabei.
Nataly Handt hat in ihrer Altersklasse in der Kategorie Jagdbogen die Bronzemedaille erlangt. Frank Hüsken den vierten Platz und Tanja Hellriegel den sechsten Platz.
In der Mannschaftswertung der Kategorie Jagdbogen konnten sie eine Silbermedaille erzielen.

Mitteilung vom: 23.08.2021

Ereignisreiches Wochenende

Wie schon angekündigt, wird an diesem Wochenende am heutigen Tag die vereinseigene Fahrradtour mit anschließendem gemeinsamem Grillen am Vereinsheim stattfinden.
Am morgigen Sonntag starten wir mit einem gemeinsamen Frühstück in die anschließende Jahreshauptversammlung.
Mit der seit gestern geltenden neuen Coronaschutzverordnung sind hier für alle Veranstaltungen die 3-G-Regeln einzuhalten.
Ein kleiner Ersatz, für unser eigentlich an diesem Wochenende geplante 725-Jahr-Feier, die wir pandemiebedingt auf 2023 verschoben haben.

Mitteilung vom: 21.08.2021

Nachruf

Im Alter von 84 Jahren verstarb Franz Stoßno nach längerer Krankheit.
Franz Stoßno fand erst im Jahre 2001 zu unserem Verein.
Hier war er als aktiver Schütze und in der Seniorengruppe als Skatpartner, immer mit einem lustigen Spruch auf den Lippen, gerne gesehen.
Wir verlieren ein aktives Vereinsmitglied und einen geschätzten Menschen, der uns in liebevoller Erinnerung bleiben wird.
Wir gedenken seiner im Gebet und wünschen seiner Familie Kraft und Trost

Mitteilung vom: 27.06.2021

Umfangreicheres Training möglich

Ein Schritt in Richtung mehr Normalität. Etwas mehr Training ist bei den Bogenschützen möglich. Manchmal ist die Verbesserung des Standes oder der Haltung durch den verbale Austausch mit den Trainingspartnern zu erreichen, selbst wenn das mit Abstand passiert. Hier dürfen, auf unserem Außengelände, seit dem Wochenende mit dem entsprechenden Abstand, wieder bis zu 20 Schützen trainieren.

Mitteilung vom: 17.05.2021

Nachruf

Im Alter von 78 Jahren verstarb Werner Brugmann nach längerer Krankheit am gestrigen Freitag im Kreise seiner Familie.
Werner Brugmann war seit 1959 Mitglied unseres Vereins. Er vertrat uns in 1967 und 2001 als König und unterstützte seine Frau Agnes als Königin mit ausschließlich weiblichem Thron im Jahre 2015/2016.
Als überaus aktives Mitglied des Vereins war er bis zuletzt Mitglied des Vorstands, und für seine Verdienste um den Verein Träger des Silbernen Verdienstkreuzes (1983) und auch des Hohen Bruderschaftsordens (2012).
Wir verlieren mit ihm nicht nur ein aktives Vereinsmitglied, sondern auch einen geschätzen Menschen, der uns immer in liebevoller Erinnerung bleiben wird.
Wir gedenken seiner im Gebet und wünschen seiner Familie Kraft und Trost.

Mitteilung vom: 01.05.2021

Es gibt immer noch was zu tun

Die Erweiterung des Luftgewehrschießstandes ist fertig, die Regelabnahme mit vielen erforderlichen Arbeiten auf dem Kleinkaliberstand sind abgeschlossen. Die Schützen warten auf die Aufnahme des Trainingsbetriebes. Nichts desto trotz, Arbeit gibt es immer und so sind die Pflasterarbeiten im Außenbereich in vollem Gange. Weitere Fotos über den aktuellen Stand findet ihr in Medien/Photos

Mitteilung vom: 10.04.2021

Bogenschützen trainieren wieder

Die Bogenschützen sind die ersten, die ihr Training am 22.02.2021 wieder aufnehmen durften. Da das Training auf dem Außengelände stattfindet, ist das, wenn auch weiterhin mit gewissen Einschränkungen, wieder möglich und wurde von den Schützen auch dankend angenommen.
Wie man auf dem Foto sehen kann, haben sie trotz der langen Trainingspause nicht alles verlernt. Also weiterhin:
"Alles ins Gold"

Mitteilung vom: 10.03.2021

Noch blüht es

Der Sommer und auch fast schon der Herbst neigen sich dem Ende. Viele Insekten haben sich schon in den wohlverdienten Winterschlaf bzw. in ihr Winterquartier begeben. Die, die aber noch unterwegs sind, finden auf unserer Blühwiese immer noch was zu fressen.

Mitteilung vom: 15.11.2020

Auflagen erfüllt

Um auch die letzten Auflagen der Baugenehmigung für unsere Schießstanderweiterung zu erfüllen, wurden gestern mit tatkräfitiger und motorisierter Hilfe und dem Fachwissen eines Mitglieds (Garten- und Landschaftsbauer) 4 Obstbäume gepflanzt. Wir hoffen schon beim kommenden Schützenfest auf lecker Äpfel, Birnen und Pflaumen - Kuchen.

Mitteilung vom: 10.10.2020

Bauarbeiten abgeschlossen - Schießstand wieder in Betrieb

Nach fast eineinhalb jähriger Bauzeit ist in dieser Woche der Schießbetriebe auf unserem erweiterten Schießstand (Luftgewehr und Luftpistole) wieder aufgenommen worden. Coronabedingte Auflagen werden hier selbstverständlich zum Schutz unserer Mitglieder und aller beachtet. Aus den bisherigen 5 Schießbahnen sind 12 geworden, von denen 11 mit einer hochmodernen elektronischen Schießanlage der Firma Disag ausgestattet sind. Hier kann auf allen Bahnen nun Luftgewehr, aber auf 5 Bahnen auch Luftpistole, trainiert werden. Dies war möglich, da diverse Vereinsmitglieder in dieser Zeit nicht nur auf das Training verzichtet, sondern ihre Freizeit auf der Baustelle verbracht haben. Nicht immer der passende Fachmann, für das jeweilige Gewerk, aber alles erfahrene Handwerker mit dem Willen, auch neues anzugehen. Eine 5-Tage-Woche war hier für den Fortschritt sehr hilfreich und machbar, da der größte Teil der Helfer bereits im Rentenalter ist. Auch hilfreich waren Spenden, ob in finanzieller Form oder in Form von Material. Spenden kamen dabei sowohl von Mitgliedern in materieller, als auch finanzieller Form, aber auch und das möchte ich an dieser Stelle besonders hervorheben, von der in der Nachbarschaft ansässigen Firma Hülskens & Co. Kieswerke. Bei der Finanzierung der elektronischen Anlage konnten wir auf die Beteiligung der Stiftung der Sparkasse Duisburg zurückgreifen. Gerne hätten wir die Einweihung unseres neuen Schießstandes ganz groß mit Schießbegeisterten aus Nah und Fern gefeiert. Da die Einschränkungen durch die Pandemie noch zu groß sind, werden wir das zu gegebener Zeit nachholen. Und getreu dem Motto „wer rastet, der rostet“ sind die Helfer eine Etage tiefer, in den Keller, gegangen, um auf dem Kleinkaliberschießstand die für die neue Abnahme erforderlichen Änderungen durchzuführen, um auch dort baldmöglichst den Schießbetrieb wieder aufnehmen zu können.

Mitteilung vom: 05.09.2020

Jahreshauptversammlung 2020

Bei der diesjährigen, gut besuchten, Jahreshauptversammlung wurden neben den 10 neu aufzunehmenden Mitgliedern auch Ehrungen für langjährige Treue zum Verein durchgeführt.Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Lothar Nau und Manfred Wrembel und für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft Gerhard Winkels von der 1. Brudermeisterin Conny Gerritz ausgezeichnet.Bei den Neuwahlen wurden Karlheinz Vahnenbruck als 2. Brudermeister und Adolf Dormann als 1. Schießmeister wiedergewählt.Der 1. Hauptmann Peter van Elten und der 2. Hauptmann Jürgen Lemanczyk wurden ebenfalls wiedergewählt.Die Eckdaten für das diesjährige Schützenfest, 16.08. Vogelschießen und 29.08.2020 Krönungsball, wurden besprochen.Über das derzeit größte Projekt der Bruderschaft, den Schießstanderweiterungsbau, berichtete Karlheinz Vahnenbruck. Hier ist man, trotz des kleinen Helferkreises, gut im selbst gesteckten Zeitplan.Foto v.l.Werner Hüning (Präses), Manfred Wrembel, Gerhard Winkels, Lothar Nau, Conny Gerritz (1. Brudermeisterin)

Mitteilung vom: 10.03.2020

Erweiterung Schießstand

Schießstanderweiterung in Rossenray

Seit September 1993 kann die St. Berhardus Bruderschaft Rossenray auf ihrem Vereinsgelände am Krummensteg 1 in Kamp-Lintfort auf einen oberirdischen Luftgewehrstand und einen unterirdischen dreibahnigen Kleinkaliberstand, der wechselseitig auch für Sport- und Schnellfeuerpistolen benutzt werden kann, blicken.

Da die Aktivitäten im Sportschützenbereich immer weiter zunahmen, entstand im Jahre 2017 die Idee, den Schießstand zu erweitern. Platz war vorhanden, jedoch waren einige der Bauhelfer aus 1993 in die Jahre gekommen.

Nichts desto trotz fasste der Verein den Beschluss, das Genehmigungsverfahren in Angriff zu nehmen.

Nachdem die Genehmigung im Juni 2018 vorlag, wurden die ersten Arbeiten, auch wieder wie 1993 in Eigenleistung, in Angriff genommen.

Da die Wiese am Vereinsgelände durch erforderliche Arbeiten im Rahmen der Umbaumaßnahme in Mitleidenschaft gezogen wurde, wurde der Trainingsbereich der Bogenschützen, die seit ca. 5 Jahren auch eine feste Größe in der Bruderschaft sind, in diesem Zug auch erweitert.

Den Bogenschützen steht jetzt ein gepflasterter Standbereich und eine Entfernung von 50 Metern für ihr Training zu Verfügung.

Der oberirdische Luftgewehrstand wird auf 12 Stände erweitert und, voraussichtlich, mit einer elektronischen Schießanlage ausgestattet werden.
Auch sind wir bemüht, durch einen behindertengerechten Zugang jedem diesen Sport zu ermöglichen.

Beim Helferfest Mitte März traf man sich dann mal nicht in Arbeitskleidung bei Leberkäs, Hackbraten und einem kühlen Bier, um einen gemütlichen gemeinsamen Abend zu verbringen. Wenn denn auch das ein oder andere Gespräch in bautechnischem Fachsimpeln endete.

Nun ist sogar das Richtfest schon gefeiert und die Helfer noch immer nicht müde an Arbeitseinsatz.

Derzeit trainieren die Sportschützen dienstags und freitags Langwaffen, donnerstags Pistolenschützen jeweils ab 19.00 Uhr und die Bogenschützen dienstags (16.00 Uhr).
Wer sich für das Bogenschießen oder den Schießsport interessiert, kann sich unter 0173-7307571 informieren bzw. einen Trainingstermin vereinbaren.

In der Galerie findet ihr entsprechende Fotos.

Mitteilung vom: 05.12.2019

Seniorenadventfeier am 1. Advent

Aus guter Tradition trafen sich am 1. Advent die Ü60-er, um sich in besinnlicher Runde auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Unter der Leitung von Angelika Görtz mit ihrem Helferteam war das Vereinsheim heimelig hergerichtet worden. Nach weihnachtlichten Geschichten und märchenhaften Rätseln gab es Torten in jeder Art und Geschmacksrichtung. Dann folgt der Höhepunkt des Mittags:
Der Shanty Chor aus Vynen vesetzte mit weihnachtlichen Seemannslieder auch den letzten in die passende Stimmung.
Zum Abschluss wurde noch Altes und Neues ausgetauscht.

Mitteilung vom: 03.12.2019

Kinderschützenfest 2019

Die neuen Kinderschützenkönige stehen fest.



Preisträger beim Vogelschießen (draußen)



1. Preis Kopf Mina Vahnebruck
2. Preis rechter Flügel Viola Küppers
3. Preis linker Flügel Hannah Westermann
4. Preis Schwanz Nick Osvald
5. Preis rechter Ständer Maya Berns
6. Preis linker Ständer Ricoh Handt
7. Preis letzter Treffer vor dem Königsschuss Mina Vahnebruck
Königin Viola Küppers

Preisträger beim Bambinischießen (drinnen)



1. Preis Kopf Kai Osvald
2. Preis rechter Flügel Dario Wrembel
3. Preis linker Flügel Freya Vahnebruck
4. Preis Schwanz Sophia Westermann
5. Preis rechter Ständer Mark Küppers
6. Preis linker Ständer Lorenz Wrembel
7. Preis letzter Treffer vor dem Königsschuss Sophia Westermann
König Kai Osvald

Mitteilung vom: 19.08.2019

Königsschießen vom 11.08.2019

31 Schützen traten am sonnigen Sonntag zum Vogelschießen an. Bereits der 34. Schuss ließ die rechte Kralle fallen und läutete das Königsschießen ein.

Hier die Liste der glücklichen Gewinner:

Kopf beim 7. Schuss durch Renate Dormann

rechter Flügel mit 16. Schuss durch Jürgen Lemanczyk

linker Flüger beim 23. Schuss durch Franz Stoßno

Der Schwanz wurde durch Achim Jobs mit Schuss 26 erlegt.

27. Schuss war das Ende der rechten Kralle durch Harald Kriegel

34. Schuss mit linker Kralle durch Birgit Grusa

Nach dem 24. Schuss war der Vogel komplett zerlegt und die Königswürde ging an den neuen König Günter Reit.
Das neue Königspaar für 2019 - 2020 steht nun fest.
Günter Reit mit seiner Lebenspartnerin Birgit Grusa tragen die Tradition ins nächste Jahrzehnt.

Mitteilung vom: 12.08.2019

Schützenfest St. Bernhardus Rossenray

10.08.19 Vorabendmesse zum Bernhadusfest in Kirche Eyll ab 18:30
11.08.19 14:00 Uhr Versammlung im Vereinsheim
Tagesordnung: liegt aus
11.08.19 15:00 Preis- und Königsschießen & Prinzenschießen

Der neue König oder Königin wird erwartet

Mitteilung vom: 05.08.2019

Aktuelle Rechtsprechung zum Besitz einer eingetragenen Waffe

Eine Entscheidung des hessischen Verwaltungsgerichtshofs vom 21.03.2019, Aktenzeichen 4 A 2355/17.Z, sorgt bei den Sportschützen erneut für Unmut. Es geht wieder einmal um den Widerruf einer Waffenbesitzkarte eines Sportschützen, der dem Schießsport nach Ansicht des zusändigen 4. Senats nicht mit der gesetzlich vorgeschriebenen Häufigkeit nachgegangen ist. Weites in der PDF

Mitteilung vom: 01.08.2019

Jahresplaner 2018

Der neue Jahresplaner als PDF ist da. Auch dieses Jahr gibt es wieder viele interessante Aktivitäten im Vereinsleben, vom Krönungsball bis zu Jugend- oder Familien-Veranstaltungen, alle wichtigen Termine des Jahres 2018 im Überblick. Einfach auf das PDF-Symbol klicken zum runterladen bzw. ansehen.

Mitteilung vom: 16.02.2018